Stellenangebote als Elektroniker

Gemäß der Klassifikation der Berufe der Bundesagentur für Arbeit (KldB 2010) lässt sich deine Suche Elektroniker der Berufsuntergruppe “Elektrotechnik” zuordnen, ebenso wie der Kategorie Technik. In ganz Deutschland sind in dieser Berufsuntergruppe im Monat August 404.072 Menschen beschäftigt. Dies betrifft verschiedene Anstellungsarten. Unsere aufgeführten Stellenangebote beinhalten zum Beispiel Anstellungen als Vollzeit, Ausbildung, Quereinstieg, Praktikum und Berufseinstieg.

Was kann ich als Elektroniker verdienen?

Diese Zahlen zum Gehalt werden über die Sozialversicherungsmeldungen erfasst und damit liegen der Statistik der Bundesagentur viele Gehaltstichproben vor. Für “Elektrotechnik” sind das nach dem letzten Stand insgesamt 404.072 Gehaltsangaben. Auf dieser Grundlage entstehen Richtwerte für mögliche Gehälter.

Diese variieren natürlich abhängig von der Branche, der genauen Anforderungen, und der Vorerfahrung. Daher ist Angabe einer Gehaltsspanne sinnvoll. An der Grenze verdienen unterste 10% maximal 2.242 Euro. Die obersten 10%, die Top-Verdiener, können mit Gehältern von 6.700 Euro (und ggf. mehr) rechnen. Die „goldene Mitte“, man spricht hierbei vom Median, liegt bei ​3.976 Euro brutto im Monat.

Gehaltsspanne Bruttoentgelt | Für Elektrotechnik | Bundesland Deutschland

1.344 Job(s) für deine Suchanfrage: Stellenangebot als Elektroniker

Keine neuen Jobs mehr verpassen?
Jetzt einen Suchagenten für Deine Suche als Elektroniker einrichten und über neue Jobs als erstes informiert werden!
Loading

Wie ist die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt für den Beruf Elektroniker?

Der Arbeitsmarkt für eine bestimmte Berufsgruppe kann sich stark unterscheiden, je nach Angebot und Nachfrage. Da du keine Stadt für deine Suche eingegeben hast, können wir dir die Daten zum Beruf als Elektroniker nur für den gesamtdeutschen Markt im Jahr 2022 zur Verfügung stellen.

Grundsätzlich gilt, dass ein Beruf mit vielen Jobsuchenden und wenigen offenen Stellen sehr günstig für den Arbeitgeber ist, aber eher ungünstig für dich als Jobsuchenden, da eine hohe Bewerberdichte und somit hohe Konkurrenz herrscht. Diese Situation wird im Fachjargon als Arbeitgebermarkt bezeichnet.

Dem gegenüber steht der Arbeitnehmermarkt. Dieser liegt vor, wenn es wenige qualifizierte Jobsuchende, aber viele offene Stellen gibt. Deine Qualifikation ist also sehr gefragt und du solltest keine Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt haben.

Schauen wir uns zunächst die berufsbezogene Beschäftigungsquote an. In ganz Deutschalnd haben wir ca. 404.072 beschäftigte und 22.175 als arbeitslos bei der BA registrierte Personen in der Berufsuntergruppe “Elektrotechnik”. Die “berufsspezifische” Beschäftigungsquote errechnet sich über (Beschäftigte / (Beschäftigte+Arbeitslose) und ergibt im Augenblick geschätzte 94,80%.

Nun zum dem Arbeitsmarktgleichgewicht. Berufe in der Kategorie “Elektrotechnik” haben einen Faktor von 1,20, es stehen also einer ausgeschrieben Stelle in Deutschland insgesamt 1,20 Jobsuchende gegenüber, es sind unter 3. Somit zählt dein Beruf statistisch zu den Engpassberufen und du hast theoretisch sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Um etwas mehr Klarheit zu gewinnen und den Zufall auszuschließen, empfiehlt sich ein Blick auf die Entwicklung des Faktors für deinen Beruf in den vergangenen 6 Monaten. Dadurch wird klar, ob dein Beruf einen Trend in eine Richtung entwickelt oder nicht.

Arbeitsmarkt Situation - Arbeitslose pro offene Stelle: März 2022 - Aug 2022 | Für Elektrotechnik | Bundesland Deutschland



In den letzten 6 Monaten hat sich der Trend für die Berufskategorie “Elektrotechnik” mit -4% nicht allzu stark in eine Richtung entwickelt. Somit kannst du davon ausgehen, dass die zuvor genannte Situation auf dem Arbeitsmarkt für Deinen Beruf eher stabil ist. Die visuelle Auswertung der Entwicklung kann hilfreich sein.

Folgende Grafik zeigt dir die Entwicklung des Verhältnisses Jobsuchende/Stellenangebote in Deutschland für den Beruf Elektroniker und ähnliche Berufe in absoluten Zahlen:

Offene Stellen und Arbeitslose: März 2022 - Aug 2022 | Für Elektrotechnik | Bundesland Deutschland

Wie lange dauert die Jobsuche für Elektroniker in Deutschland in der Regel?

Du hast bereits erfahren, wieviel man als Elektroniker in Deutschland verdient und wie sich der Arbeitsmarkt für deine Berufsgruppe entwickelt. Die Dauer der Jobsuche hängt stark mit der Situation auf dem Arbeitsmarkt zusammen, es gibt aber noch eine genauere Datengrundlage, welche wir uns hierfür zu nutze machen können.

Die “Vakanzzeit” ist die Zeit in Tagen, die Firmen im Durchschnitt benötigen, um eine Position zu besetzen. Für die Berufsuntergruppe Elektrotechnik wird sie für ganz Deutschland aktuell mit 184 Tagen angegeben. Diese Zahl kann auch als Ansatz zur Orientierung für Jobsuchende dienen.

Weitere Einblicke als “Gegenindikator” liefert der Blick auf die Entwicklung der Vakanzzeit in Deutschland für den Beruf als Elektroniker bzw. dessen Berufskategorie.

In den letzten 6 Monaten hat sich die Vakanzzeit mit 8,24% tatsächlich nur geringfügig geändert. Die Dauer für die Jobsuche ebenso wie für den Arbeitgeber ist somit in der jüngeren Vergangenheit mehr oder weniger.

Wie sich die Vakanzzeit in Deutschland für deine Berufsgruppe im Detail entwickelt hat, kannst du auch der folgenden Grafik entnehmen:

Offene Stellen und Arbeitslose:  März 2022 - Aug 2022 | Für Elektrotechnik | Bundesland Deutschland

Welche weiteren Berufe und Berufsbezeichnungen passen eigentlich zu Elektroniker?

Zu der Berufskategorie Elektrotechnik gehören neben Elektroniker noch viele weitere Berufe, welche sehr naheliegend sind und wir dir empfehlen können.

Helfer/in - Elektro, Elektromechaniker/in, Elektrotechnische/r Assistent/in, Industrieelektroniker/in - Gerätetechnik, Elektroniker/in - Geräte und Systeme, Systemelektroniker/in, Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme, Techniker/in - Elektrotechnik (ohne Schwerpunkt), Projektierungstechniker/in (Elektro), Prozessmanager/in - Elektrotechnik, Konstrukteur/in - Elektrotechnik, Inbetriebnahmetechniker/in - Elektrotechnik, Ingenieur/in - Elektrotechnik, Elektrotechniksachverständige/r, Kommunikationselektroniker/in - Telekommunikationstechnik, Fernmeldeanlagenelektroniker/in, Nachrichtengerätemechaniker/in, Informationselektroniker/in (mit Schwerpunkten), IT-System-Elektroniker/in, Büroinformationselektroniker/in, Kommunikationselektroniker/in - Informationstechnik, Kommunikationselektroniker/in - Funktechnik, Antennenmonteur/in, Industrietechnologe/-technologin - Nachrichtentechnik, Techn. Assistent/in - Elektronik und Datentechnik, Informationselektroniker/in - Bürosystemtechnik, Informationselektroniker/in - Geräte- und Systemtechnik, Servicetechniker/in - IT, Beamt(er/in) - Fernmelde- u. Elektron. Aufklärung (m.t.D.), Systeminformatiker/in, Elektroniker/in - Informations- u. Telekommunikationstechnik, Fernmeldeelektroniker/in, Elektroniker/in - Informations- und Systemtechnik, Informationselektroniker/in, Glasfasermonteur/in, Systemtechniker/in (Telekommunikationstechnik), Medientechniker/in (Kommunikationselektronik), Techniker/in - Elektrotechnik (Information/Kommunikation), Komponentenentwickler/in, Beamt(er/in) - Fernmelde- u. Elektron. Aufklärung (geh.t.D.), Ingenieur/in - Informations-, Kommunikationstechnik, Ingenieur/in - Medientechnik/Multimedia, Mikrotechnologe/-technologin, Mikrotechnologe/-technologin - Halbleitertechnik, Mikrotechnologe/-technologin - Mikrosystemtechnik, Techniker/in - Mikrosystemtechnik, Techniker/in - Leiterplattentechnik, Prozessmanager/in - Mikrotechnologie, Ingenieur/in - Mikrosystemtechnik, Ingenieur/in - Mikroelektronik, Ingenieur/in - Nanotechnologie, Ingenieur/in - Sensortechnik, Schiffselektriker/in, Elektroniker/in - Luftfahrttechnische Systeme, Fluggerätelektroniker/in, Kraftfahrzeugelektriker/in, Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Fahrzeugkommunikationstechn., Techniker/in - Elektromobilität, Ingenieur/in - Fahrzeugelektronik, Ingenieur/in - Elektromobilität, Elektroprüfer/in, DGUV-Prüfer/in, Systemtester/in - Elektrotechnik, Ingenieur/in - Optoelektronik, Ingenieur/in - Technische Kybernetik, Elektrotechnikermeister/in, Informationstechnikermeister/in, Industriemeister/in - Elektrotechnik (Nachrichtentechnik/IT), Industriemeister/in - Elektrotechnik (Mess/Steuer/Regelung.), Industriemeister/in - Elektrotechnik (Elektronik), Industriemeister/in - Elektrotechnik

Viel Erfolg bei Deiner Jobsuche auf Gute-Jobs.de!