2 Feb. 2024

Elektroingenieurin Systemautomatiken / Netzschutz (Systemführung Höchstspannung) (m/w/d)

50Hertz Transmission GmbH Neuenhagen (Berlin) Vollzeit IT

Das Unternehmen 50Hertz Transmission GmbH bietet aktuell diesen Job in Neuenhagen bei Berlin an. Wenn Du gerade auf der Suche in dem Bereich IT bist, solltest Du Dir die Details auf der Seite des Unternehmens anschauen. Dort findest Du ausführliche Informationen zu der Stelle und zu dem Unternehmen.

Unbefristet
Stellen-ID: 8019

Stellen Sie einen stabilen Systembetrieb sicher, insbesondere die grundsätzliche Funktionsfähigkeit des Netzschutzes und der Systemautomatiken im Übertragungsnetz.

Sie sind bereit, sich in die komplexen Themen des Betriebes eines Übertragungsnetzes unter Beachtung der gesetzlichen, regulatorischen und innerbetrieblichen Anforderungen einzuarbeiten. In dieser Funktion obliegt Ihnen die Verantwortung für die Auslegung der Schutzkonzeption aus Sicht eines stabilen Systembetriebes sowie Vorgabe der Einstellung von Netzschutzeinrichtungen und Systemautomatiken. Sie verantworten somit auch die Mitgestaltung der Layouts für ein neues modular aufgebautes Netzleitsystem.

Insbesondere vor dem Hintergrund der Höherauslastung des Netzes und der Einführung kurativer Betriebsweisen, dem Wegfall von Kohlekraftwerken, der Einführung neuer Technologien und der weiteren Zunahme von EE-Einspeisungen stellen die Systemstabilität und somit das Schutzkonzept und die zugehörigen Einstellungen eine besondere Herausforderung dar.

Sie haben Spaß daran, Lösungen voranzubringen und Teil eines großartigen Teams zu sein.

Zu Ihren Aufgaben gehört die Sicherstellung des termingerechten Netzausbaus durch rechtzeitige Vorgabe von Einstellparametern von Schutzgeräten und Systemautomatiken bei Neuinbetriebnahmen, aber auch die regelmäßige Überprüfung der Parameter auf konzeptgemäße Funktionalität.


Ihre Aufgaben im Detail:

  • Schutzstaffelung des Übertragungsnetzes und Vorgabe der Schutzeinstellparameter,
  • Durchführung von Netzberechnungen und Bewertung der Richtigkeit der Ergebnisse im
  • Netzleitsystem,
  • Abstimmung der Schutzeinstellung mit dem Assetmanagement, anderen Übertragungsnetzbetreibern und Netzanschlusskunden,
  • Umsetzung der Anforderungen für Special Protection Schemes (SpPS) und Optimizer-
  • Funktionalitäten im Kurzzeitbereich,
  • Mitarbeit bei der Festlegung von Anforderungen an Anlagenkonzepte hinsichtlich des
  • sekundärtechnischen Gesamtkonzeptes,
  • Vorgabe der Anforderungen an die Einstellparameter von Automatiken (z. B. Schutzfunktionen) und Regelungen (z. B. Spannungsregelung) für HGÜ-Konverter und STATCOMs,
  • Mitwirkung bei der Analyse von Fehlern und Störfällen im Übertragungsnetz,
  • Fachliche Unterstützung der Mitarbeiter*innen der Prozesstechnik in den Regionalzentren,
  • Mitwirkung bei der Beschaffung der Schutztechnik bzw. Komponenten von Systemautomatiken
  • (z. B. für SpPS) für verschiedene Anwendungsfälle,
  • Mitwirkung in nationalen und internationalen Gremien und Arbeitskreisen hinsichtlich der Abstimmung nationaler und internationaler Prozesse,
  • Unterstützung der Thematik Höherauslastung durch geeignete Konzepte.

Sie halten sich kontinuierlich auf dem Laufenden und stehen als Ansprechpartner*in im Kontakt mit internen und externen Partnern, mit denen Sie Ihr Wissen proaktiv teilen. Sie arbeiten eng mit den Bereichen Digitalisierung Systemführung, Operative Systemführung und Strategische Netzplanung zusammen. Hier zeigt sich Ihre Kommunikations- und Teamfähigkeit. Abstimmungsprozesse steuern Sie mit Organisationsgeschick und Überzeugungsfähigkeit – wo nötig auch mit ausgeprägter Konfliktkompetenz.


Ihr Kompetenzprofil:

  • Mit Master oder Diplom abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Elektrotechnik/ Energietechnik,
  • Systemverständnis für elektrische Energiesysteme,
  • Fundierte Kenntnisse in der Netzberechnung und Kenntnisse der Schutzprinzipien des
  • Übertragungsnetzes einschließlich der Ermittlung der erforderlichen Parameter,
  • Grundkenntnisse in der Stationsautomatisierung, der Netzwerk- und Nachrichtenübertragungstechnik,
  • Versierter Umgang mit MS-Office und Kenntnisse von
  • Netzberechnungsprogrammen wie PowerFactory, Diagnose- und Parametriersoftware,
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (jeweils B2),
  • Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit,
  • PKW-Fahrerlaubnis.

Flexikompass - so flexibel ist diese Stelle

  • Arbeitszeit: 37 Wochenstunden (Vollzeit),
  • Flexible Arbeitszeiten mit Langzeitkonto zur Unterstützung Ihrer Work-Life-Balance,
  • 30 Tage Urlaub,
  • Die Zahl der Gleittage ist nicht begrenzt,
  • Keine Kernarbeitszeit,
  • Mobiles Arbeiten (auch von zuhause) möglich.